Kita Wichtelstübchen im Mai

Die Osterferien sind vorbei und wir alle hoffen auf wärmere Temperaturen und nützen jeden Sonnenstrahl.

Wir haben erfahren, dass der Sportverein auf seinem Gelände 200 Bäume gepflanzt hat und einige unserer Kinder dabei fleißig mitgeholfen haben. Deshalb spazierten wir an unserem letzten Naturtag zum Sportplatz und ließen uns die Bäume zeigen. Außerdem gibt es dort auch viele Spielmöglichkeiten. Die Kinder buddelten, bauten und fanden auch einige Schätze, wie „Drachenzähne“ und „Piratenschwertklingen“ (Baumrinden).

Für den Muttertag haben unsere Kinder fleißig gemalt und Lieder gelernt, um ihrer Mama eine Freude zu bereiten. Schließlich macht die Mama das ganze Jahr über sehr viel für uns. Wir haben mit den Kindern Kollagen gestaltet und alle haben zusammen überlegt, wofür wir uns bei Mama bedanken wollen. Um ihre Liebe zu zeigen, bemalten die Kinder ein Betonherz, natürlich jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten. Bei den Großen wurde das Herz kunstvoll verziert und bemalt, die Kleinen dagegen hatten Spaß daran, munter drauflos zu tupfen und hinterließen ihre Fingerabdrücke. Es ist immer wieder aufregend, wenn man ein Geheimnis für sich behalten muss, und nicht jeder schafft es. Da wird über Verstecke nachgedacht, damit Mama das Geschenk nicht findet, und nicht jeder hält es bis zum Muttertag aus und übergibt das Geschenk lieber sofort. Aber Mütter haben dafür ja Verständnis. Sicher fällt den Kindern auch etwas ein, worüber sich die Papas freuen.

Ein spannendes Erlebnis für die Vorschulkinder ist immer das Schulwegtraining mit dem Verkehrspolizisten, Herrn Förster, der unsere Kita alljährlich besucht. Dies war auch jetzt wieder ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Schulkind. Herr Förster lief dabei mit den Kindern zur Bushaltestelle und erklärte das richtige Verhalten im Verkehr.

Die größeren Jungs sind zurzeit total im „Dinofieber“, deshalb haben wir beschlossen, dieses Thema aufzugreifen und einen Ausflug mit dem Zug nach Bayreuth ins Urweltmuseum zu machen. Schon allein die Zugfahrt wird bestimmt ein aufregendes Erlebnis, schließlich sehen die Kinder von unserer Kita aus täglich die Züge fahren. Aber einmal selbst mitzufahren, ist natürlich was ganz anderes. Noch nicht jedes Kind hat das in seinem Leben schon erlebt. Wir sind gespannt, welche Eindrücke wir mit nach Hause bringen werden.

Ein weiteres Highlight in nächster Zeit ist unser Familienausflug. Er führt uns in diesem Jahr in den Wildpark nach Mehlmeisel. Darauf freuen wir uns schon sehr und hoffen, dass möglichst viele Familien daran teilnehmen.

Ja, das Kindergartenjahr verrinnt in Windeseile und wir haben uns noch vieles vorgenommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok