Kita Wichtelstübchen im Juni

Langsam, langsam dürfen unsere Kinder wieder in die Kita kommen.

Inzwischen sind die Vorschulkinder wieder da, die Kinder, die ab September Vorschulkinder sind und die Kinder, die von der Krippe in die Kita wechseln. Auch die dazugehörigen Geschwisterkinder dürfen kommen. Wir haben uns so gefreut darüber, „unsere Kinder“ wieder zu sehen.

Natürlich ist noch längst kein Alltag eingekehrt. Die einzelnen Gruppen sind noch streng voneinander getrennt und auch die jeweiligen Erzieher bleiben nur in ihren Gruppen. Die Kinder sind sehr froh, ihre Freunde wieder zu treffen. Bei den Krippenkindern hatten wir vor der Corona- Zeit einige neue Kinder, die noch nicht komplett eingewöhnt waren. Bei diesen Kindern dürfen selbstverständlich noch einmal die Mamas mit in die Gruppe kommen, um den Wiedereinstieg zu erleichtern, bevor im Juli noch weitere Kinder dazukommen. Es klappt aber schon erstaunlich gut. Schließlich gibt es bei uns viele interessante Dinge zu entdecken.

Was haben wir gestaunt, als wir unsere Kinder nach all den Wochen wiedersahen! Wie sind sie alle gewachsen! Natürlich hatten sie auch ganz viel zu erzählen. Ganz besonders bei den Krippenkindern ist die Entwicklung offensichtlich. Bei vielen ist es richtig auffällig, wie groß sie geworden sind.

Es gibt auch etwas Neues in unserem Außenbereich. Der Anbau macht große Fortschritte. Inzwischen ist das Dach angebracht und- für alle Augen verborgen- wird jetzt im Inneren gewerkelt. Leider können wir ja im Moment unseren Garten nicht nutzen, aber Herr Bürgermeister Preißinger hat für uns den anschließenden öffentlichen Spielplatz einzäunen lassen, den wir jetzt nutzen können. Das ist für uns sehr praktisch, weil wir auf dieses Gelände durch die Turnhalle kommen, ohne auf die Straße zu müssen. Auch sind so die Toiletten für die Kinder gut erreichbar, was ja auch wichtig ist.



Nun freuen wir uns auf den 1. Juli. Dann dürfen alle Kinder wiederkommen, und vielleicht normalisiert sich dann vieles wieder, denn eines ist klar: Sowohl für die Eltern, als auch für die Kinder war die vergangene Zeit bestimmt nicht einfach.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.